Ungewöhnlicher Trikotspruch sorgt für Diskussionen

Sieg oder Hellersen 03:16 Min. Verfügbar bis 15.11.2020

Ungewöhnlicher Trikotspruch sorgt für Diskussionen

Von Matthias Heise

  • Keine Kampfansage an den Gegner
  • Sportklinik ist neuer Sponsor des TV Olpe
  • Handball-Landesligist sieht keine Provokation

Der TV Olpe wirbt mit "Sieg oder Hellersen", was man so übersetzen kann, wie: "Entweder wir gewinnen oder es geht ab ins Krankenhaus". Den Spruch gibt es im Sport in Südwestfalen seit Jahrzehnten. Jetzt steht er auf den Trikots, weil der neue Vereinssponsor die Sportklinik Hellersen ist.

Eigenmotivation und keine Kampfansage

Sieg oder Hellersen

"Sieg oder Hellersen" - nicht zu überlesen.

"Der Spruch ist keine Aufforderung, den Gegner übermäßig hart zu attackieren. Es ist Eigenmotivation" sagt TV Olpe Abteilungsleiter Uwe Schmitt. Entstanden ist die Kooperation mit der Sportklinik Hellersen an Karneval. Beim Bierchen in der Stammkneipe hatten Schmitt und sein Ex-Mannschaftskollege Dirk Burghaus die Idee zu "Sieg oder Hellersen".

Idee zum Marketing-Gag entstand an Karneval

Er ist die Verbindung zwischen Krankenhaus und Sportverein. Dirk Burghaus ist Geschäftsführer der Sportklinik Hellersen. "Sieg oder Hellersen" ist Teil der Marketing-Strategie für die Sportklinik. Er will damit nicht nur die medizinische Kompetenz, sondern auch die Dienstleistungen der Sportklinik bekannter machen, für Freizeit- und für Spitzensportler.

Sportklinik gehört allen Sportvereinen in NRW

Die Sportklinik Hellersen gehört der Sporthilfe NRW. Also im Grunde allen Sportvereinen. Die sollen durch die Aktion "Sieg oder Hellersen" animiert werden, die Therapie und Diagnosemöglichkeiten des Hauses zu nutzen.

Stand: 02.12.2019, 09:31