Sexuelle Übergriffe im Zeltlager?

Symbolbild Blaulicht Polizei

Sexuelle Übergriffe im Zeltlager?

In einem Zeltlager im Kreis Olpe soll ein Betreuer gegenüber vier Frauen sexuell übergriffig geworden sein. Die Ferienfreizeit wurde abgebrochen.

Die vier Frauen waren Betreuerinnen einer Jugendfreizeit aus dem Kreis Steinfurt. Sie zeigten ihren 28-jährigen Mitbetreuer aus dem Raum Steinfurt an, weil dieser sexuell übergriffig geworden sei. Die Frauen hatten sich im Vorfeld der Anzeige um psychologischen Beistand gekümmert, deshalb begleitete sie eine Psychologin zur Anzeigenerstattung, berichtet die Polizei Olpe.

Der Beschuldigte hat sich seinerseits bei der Polizei im Kreis Steinfurt gemeldet und wurde dort vernommen.

Keine Kinder beteiligt

Veranstalter des Zeltlagers, das inzwischen abgebrochen wurde, war eine Pfarrgemeinde in Hopsten. Nach ihren Angaben gab es einen Vorfall innerhalb des Betreuerteams. Kinder seien zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt oder beteiligt gewesen.

Stand: 11.08.2021, 18:11