Kreis Coesfeld setzt auf selbstfahrende Busse

Ein autonomer Bus auf der Straße

Kreis Coesfeld setzt auf selbstfahrende Busse

Im Kreis Coesfeld könnten selbstfahrende Busse zum Einsatz kommen. Der Kreisausschuss in Coesfeld hat am Mittwochabend (05.12.2018) den Landrat beauftragt, mit den Planungen zu beginnen.

Das Pilotprojekt würde nach den bisherigen Berechnungen 325.000 Euro kosten. Der Kreis hofft dabei auf Zuschüsse von Land und Bund, selber will er 65.000 Euro bereitstellen. Den Löwenanteil verschlingt die Anschaffung des Busses, inklusive der Zulassung sind das rund 300.000 Euro. Aber auch die technische Vorbereitung der Strecke kostet Geld: etwa 20.000 Euro. Hinzu kommen Schulungskosten.

Wann und wo der erste selbstfahrende Bus rollt, ist aber noch offen. Die Kreispolitiker denken zunächst an eine kurze Shuttle-Strecke. Denkbar wäre zum Beispiel ein testweiser Pendelverkehr in Lüdinghausen, der die Burg Vischering mit dem Bahnhof beziehungsweise der Innenstadt verbindet.

Stand: 06.12.2018, 11:05