SEK-Einsatz nach Messerangriff in Werl

Blaulicht

SEK-Einsatz nach Messerangriff in Werl

  • Mann in Werl mit Messer schwer verletzt
  • SEK dringt in Wohnung ein
  • Angreifer in Gewahrsam genommen

In Werl haben Spezialeinsatzkräfte der Polizei am Dienstagabend (19.11.2019) eine Wohnung gestürmt. Auslöser war ein Messerangriff.

Flucht nach Messerattacke

Laut Polizei waren ein 50-jähriger Werler und ein 48-Jähriger am frühen Nachmittag in einer Wohnung in Streit geraten. Dabei soll der 50-Jährige den anderen Mann mit einem Messer schwer verletzt haben. Anschließend flüchtete er.

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach ihm und fand ihn in seiner eigenen Wohnung. Weil nicht feststand, ob der Mann bewaffnet war, wurde ein Spezialeinsatzkommando angefordert.

Das SEK drang am frühen Abend in die Wohnung ein und überwältigte den Mann. Er kam in Gewahrsam.

Stand: 19.11.2019, 20:40