Deutschlands beste Jungsegler auf der Möhne

Vier junge Leute sitzen auf einem Segelboot, eine Frau lächelt.

Deutschlands beste Jungsegler auf der Möhne

  • U-21-Meisterschaft auf dem Möhnesee
  • 27 Teams aus ganz Deutschland fahren um die Wette
  • Herausforderung Windstärke 4

Die bundesweit besten deutschen U-21-Segler sind am Samstag und Sonntag (12./13.10.2019) auf dem Möhnesee um den Titel des Deutschen Meisters gesegelt. Insgesamt 36 Mal gingen die je vierköpfigen Teams an den Start.

Für den deutschen Segel-Nachwuchs war der Wettkampf am Möhnesee der Abschluss der Saison. Zuvor hatten sie sich bereits in Starnberg, in Travemünde und in Kiel getroffen.

Finale der deutschen Junioren Segel-Liga auf dem Möhnesee

Deutschlands beste Jungsegler auf der Möhne - die U21-Meisterschaft mit 27 Teams aus ganz Deutschland.

Die Sonne scheint durch die Wolken auf ein Segelboot.

Schöner als der Möhnesee hätte die Kulisse für die Regatta am Wochenende (12./13.10.2019) nicht sein können.

Schöner als der Möhnesee hätte die Kulisse für die Regatta am Wochenende (12./13.10.2019) nicht sein können.

Beim Anblick der aufgezogenen Segel vor blauem Himmel kommt Ferienstimmung auf.

Die jungen Segler aus ganz Deutschland genossen offensichtlich den Wettbewerb auf dem Möhnesee.

Beim Wettbewerb gingen auch zwei Frauen-Crews an den Start.

Der Wind blies ordentlich am Möhnesee - fast schon ein bisschen zu heftig für die jungen Segler.

Kein Sport für Einzelkämpfer - beim Segeln muss das ganze Team funktionieren.

Der Spinnaker, das Vorsegel, sorgt für noch mehr Speed.

Klaus Franksmann aus Hüsten war einer der DLRG-Helfer, der für die Sicherheit der jungen Segler sorgte

Top gesegelt - knapp an der Boje vorbei

Volle Fahrt voraus - durchschnittlich 14 Minuten dauerte ein Rennen.

Starker Wind war eine Herausforderung

Die Kulisse mit dem herbstlichen Arnsberger Wald bei Sonnenschein war perfekt. Die Bedingungen herausfordernd: Windböen um Stärke vier erforderten einiges Können von den jungen Seglern.

Jede Wettfahrt auf dem Möhnesee dauerte durchschnittlich 14 Minuten –kein einziger Wettbewerb länger als 20 Minuten. Das heißt: Ein guter Start war ein absolutes Muss. Bei jedem Rennen waren acht Boote dabei. Jeder Verein musste mit jedem Boot segeln.

Die Zuschauer konnten die hochklassigen Wettbewerbe vom Clubgelände des Yachtclubs Möhnesee und von der Staumauer verfolgen.

Stand: 13.10.2019, 15:47