Neue Biggesee-Promenade in Olpe-Sondern eingeweiht

Neue Promenade am Biggesee: Bühne und Zuschauer bei Einweihung

Neue Biggesee-Promenade in Olpe-Sondern eingeweiht

Von Jonathan Baer

  • Neue Biggesee-Promenade am Samstag (29.09.2018) eröffnet
  • Olpe-Sondern verspricht sich mehr Touristen
  • Neue Promenade kostet mehr als drei Millionen Euro
  • Großes Feuerwerk zur Einweihung am Biggesee

Nach fünf Jahren Planungs- und Bauzeit ist am Samstag (29.09.2018) in Olpe-Sondern die neue Uferpromenade am Biggesee eingeweiht worden. Drei Millionen Euro hat die Umgestaltung gekostet. Das Ziel: Man will noch mehr Touristen in die Region locken. Finanziert wurde das Projekt unter anderem mit Fördergeldern aus dem "Regionale 2013"-Programm.

Neue Promenade soll Sondern attraktiver machen

Die Planer aus Berlin haben sich einiges einfallen lassen: Es wurden drei Spielplätze gebaut und eine große Grünfläche mit Bänken angelegt. Außerdem: eine lange behindertengerechte Promenade mit Blick auf den Biggesee und zwei Seebalkone, die über das Wasser ragen.

Bürgermeister froh, Bürger besorgt

Ufer am Biggesee

Drei Spielplätze sind entstanden

Olpes Bürgermeister Peter Weber glaubt, das neue Bigge-Ufer wird eine Bereicherung sein, auch wenn die unbeliebte Bahnunterführung zwischen Dorf und See aus Sicherheitsgründen bleiben muss. Einige Anwohner aus Sondern befürchten dagegen, dass mehr Touristen die Dorfruhe kaputt machen.

Großes Fest in Sondern

Trotz der Bedenken wurde das neue Seeufer am Samstag mit viel Musik und Programm eingeweiht. Ein Highlight war die Jahresabschlussübung der Feuerwehr, bei der auch ein Schiff auf der Bigge einbezogen wurde.

Mit dabei war unter anderem Regierungspräsident Hans-Josef Vogel. Mit einem großen Feuerwerk ging die Einweihung abends zu Ende.

Stand: 01.10.2018, 06:30