Vollsperrung auf A2 bei Porta Westfalica aufgehoben

Schwerer Unfall auf A2 mit Sattelschlepper

Vollsperrung auf A2 bei Porta Westfalica aufgehoben

  • Schwerer Unfall auf der A2
  • Lange Staus in beide Richtungen
  • Vollsperrung bis 6.30 Uhr am Freitag

Ein schwerer Lastwagenunfall auf der A2 bei Porta Westfalica hat am Donnerstagabend (25.06.2020) kilometerlange Staus ausgelöst. Die Autobahn wurde in beiden Richtungen gesperrt - bis Freitagmorgen (26.06.2020) um 6.30 Uhr. Das WDR-Verkehrsstudio rechnete damit, dass sich der 5 Kilometer lange Stau am Freitagmorgen rasch auflösen werde.

Durch die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn

Laut Polizei war ein Autotransporter um 16.50 Uhr mit drei aufgeladenen Sattelschleppern auf der Fahrt Richtung Hannover aus zunächst unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn abgekommen. Er hatte die Mittelleitplanke durchbrochen und auf der Gegenfahrbahn zwei Autos gestreift. Dann lenkte der 22-jährige Fahrer den Lastzug zurück und er kam auf der Mittelleitplanke zum Stehen.

Ein Rad des Lastwagens habe sich außerdem gelöst und ein Auto getroffen, das Richtung Hannover fuhr. Verletzt wurden ein entgegenkommender Autofahrer (82) und der Fahrer des Autos, das von dem Lastwagenreifen getroffen wurde.

Spezialfahrzeug reinigt Fahrbahn

Die Reinigung der Fahrbahn sei besonders aufwendig, da über eine längere Strecke Öl ausgelaufen sei und die Straße an der Stelle mit Flüsterasphalt belegt sei, berichtete der Polizeisprecher. Für die Reinigung sei ein sehr langsam fahrendes Spezialfahrzeug nötig.

Stand: 26.06.2020, 06:35