Schüsse auf der A31 bei Ahaus

Blaulicht Symbolbild

Schüsse auf der A31 bei Ahaus

Wegen Schüssen auf der Autobahn 31 bei Ahaus ermittelt eine Mordkommission. Bei zwei Autos waren Scheiben zersplittert.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei sind am Mittwochnachmittag die Pkw zweier Ehepaare von Unbekannten beschossen worden. Die beiden Paare aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis waren in unterschiedlicher Fahrtrichtung unterwegs zwischen den Anschlussstellen Legden/Ahaus und Heek/Ahaus.

Plötzlich nahmen sie einen dumpfen Schlag wahr und stellten dann jeweils eine zersplitterte Beifahrer- beziehungsweise Seitenscheibe an ihren Fahrzeugen fest.

Die Polizei geht von gezielten Schüssen aus. "Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt," so der Leiter der Mordkommission beim Polizeipräsidium Münster, Joachim Poll. "Die Täter haben durch ihr Handeln deren Tod aber zumindest billigend in Kauf genommen. Wir ermitteln wegen versuchten Mordes."

Stand: 04.03.2021, 13:56