Neue Pläne für Schöppinger Flüchtlingsunterkunft

Unterkunft auf dem Gelände der Flüchtlingseinrichtung in Schöppingen

Neue Pläne für Schöppinger Flüchtlingsunterkunft

Die Flüchtlingsunterkunft des Landes in Schöppingen im Kreis Borken wird bis zum Sommer 2021 in Betrieb bleiben - zwei Jahre länger als geplant.

Eigentlich wollte das Land die so genannte ZUE bereits im Sommer 2019 aufgeben, hatte aber zwischenzeitlich weiteren Bedarf angemeldet. Es geht um eine Unterkunft mit 500 Plätzen für Asylsuchende, die nur geringe Bleibechancen haben.

Wohnungen ab 2021

Nach dem Ratsbeschluss vom Montagabend (25.02.2019) will die Kommune das Gelände der ZUE in den kommenden Monaten dem Land abkaufen, um es dann zunächst an das Land weiterzuvermieten. In der Zwischenzeit will sie für dieses Areal einen Bebauungsplan aufstellen, so dass ab Sommer 2021 das Gelände bebaut werden kann.

Stand: 26.02.2019, 06:49