Schnellere Gerichtsverfahren in Bielefeld

Gericht stellt Beschneidung unter Strafe

Schnellere Gerichtsverfahren in Bielefeld

Im vergangenen Jahr wurden Diebstähle deutlich schneller bestraft. Insgesamt 90 Mal entschied das Amtsgericht Bielefeld in einer Strafsache binnen zwei Wochen, teilweise sogar noch am gleichen Tag.

Das "beschleunigte Verfahren" komme häufiger zum Einsatz, weil es seit Ende 2017 mehr Richter am Amtsgericht gibt. Im Januar wurden dadurch schon 36 Fälle im Schnelldurchgang bearbeitet. Das gab das Gericht am Mittwoch (14.02.18) bei seiner Jahrespressekonferenz bekannt.

Mehr Täter in Untersuchungshaft

Allerdings lassen sich nur Fälle schnell verhandeln, bei denen die Beweise offensichtlich sind, etwa wenn jemand auf frischer Tat ertappt wird. Häufiger als in früheren Jahren wurde 2017 die Untersuchungshaft angeordnet. Die Zellenbelegung stieg zum Vorjahr fast um das Doppelte an. Jens Gnisa, Direktor am Bielefelder Amtsgericht, sagte, dies liege an der vermehrt ungeklärten Wohnsituation von Angeklagten.

Stand: 14.02.2018, 17:41