Ein Blaulicht der Polizei leuchtet.

Massenschlägerei am Aasee in Münster: 100 Jugendliche prügeln sich

Stand: 21.11.2021, 17:46 Uhr

Die Polizei hat den Platz an den Aaseekugeln in Münster am Freitagabend geräumt: Rund 100 Jugendliche waren in Schlägereien verwickelt.

Ein Zeuge hatte den Notruf gewählt, nachdem er eine große Gruppe sich prügelnder Personen am Aasee beobachtet hatte. Wie die Polizei mitteilte, herrschte bei ihrem Eintreffen eine "aufgebrachte, aggressive Stimmung". Kleinere Gruppen ergriffen die Flucht. Die Übrigen kontrollierten die Einsatzkräfte und forderten sie dann zum Verlassen des Platzes auf, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern. Von Verletzten geht die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht aus.

Schöppinger leistet Widerstand

Ein 20-jähriger Mann aus Schöppingen weigerte sich laut Polizei den Platz zu räumen und leistete Widerstand. Dabei soll er die Brille eines Polizisten beschädigt haben. Die Beamten brachten den Mann in Gewahrsam. Bei seiner Durchsuchung fanden sie einen Teleskopschlagstock und einen Schlagring. Neben Stafanzeigen wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung erwartet den jungen Mann außerdem ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Weitere Themen