SC Paderborn: Erst das Zittern, dann der Aufstiegsjubel

SC Paderborn: Erst das Zittern, dann der Aufstiegsjubel

  • SC Paderborn steigt in Fußball-Bundesliga auf
  • Fans müssen zittern bis zur letzten Minute
  • Großer Jubel nach dem Schlusspfiff

Mal knetet Heinrich die Hände, mal schreit er, der Schiri solle endlich abpfeifen. In der Paderborner Fan-Kneipe zittern Männer, Frauen schreien, und alle wollen den Abpfiff.

Die letzten Sekunden des letzten Spieltags in der 2. Fußball-Bundesliga sind nichts für schwache Nerven. Die Erlösung ist anschließend umso größer.

Live-Reportage - die Höhepunkte des Aufstiegszweikampfes

Sportschau 19.05.2019 01:59 Min. Verfügbar bis 19.05.2020 ARD

Aufstieg steht erst Minuten nach Abpfiff fest

Erst einige Minuten nach dem Abpfiff des Spiels in Dresden ist klar, Paderborn spielt in der kommenden Saison wieder in der ersten Bundesliga, zum zweiten Mal nach dem Aufstieg 2014. Denn nur weil Bochum ein Unentschieden gegen Berlin rettet, gelingt der direkte Aufstieg.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Freibier und Autokorso

Damit ist dann auch der Bann gebrochen. Bill hat Tränen in der Augen, bei Ex-Frau Christine fließen die Tänen hemmungslos. So groß ist die Erleichterung.

Die beiden werden am Abend feiern und los geht es mit Freibier in der Kneipe. Es wird eine lange Nacht in der Bundesligastadt Paderborn.

SC-Paderborn-Fans feiern den Aufstieg

Riesenjubel und vor allem noch größere Erleichterung. Paderborn zittert sich in die erste Bundesliga und die Fans feiern.

SC-Paderborn-Fans

Der Aufstieg am Sonntag (19.05.2019) wurde noch zur Zitterpartie. Nach einem guten Start gerät Paderborn in Rückstand und auf einmal steht es auch im Spiel zwischen Berlin und Bochum unentschieden. Der direkte Aufstieg ist in Gefahr.

Der Aufstieg am Sonntag (19.05.2019) wurde noch zur Zitterpartie. Nach einem guten Start gerät Paderborn in Rückstand und auf einmal steht es auch im Spiel zwischen Berlin und Bochum unentschieden. Der direkte Aufstieg ist in Gefahr.

Heinrich fordert den Abpfiff. Seit 2013 ist er Fan und die Spannung ist für ihn kaum auszuhalten. Mal schreit er, mal knetet er die Hände.

Matthias schaut das Spiel in einer anderen Fankneipe in Paderborn-Elsen. In der Halbzeit ist er noch zuversichtlich, dass Paderborn gewinnt. Er zweifelt nicht am direkten Aufstieg.

Trotz Rückstand ist die Stimmung gut. Matthias und seine Freunde treffen sich zu fast jedem Auswärtsspiel in der Kneipe. Und sie stimmen Fan-Gesänge an.

Die große Erleichterung kommt erst mit dem Abpfiff - durch das 2:2 des VfL Bochum gegen den direkten Paderborn-Konkurrenten Union Berlin.

"Paderborn, Paderborn, meine Stadt ich liebe dich...." Befreit singen die Fans nach dem Abpfiff das Paderborn-Lied.

Dann fließt das Freibier. Die Fans bereiten sich auf eine lange Nacht vor.

Und die Erleichterung über den Aufstieg ist grenzenlos. Bei Bill und Christine fließen die Tränen, als die Anspannung abfällt.

Die Fans und Paderborner dürfen sich am Ende freuen. Hier hängt in der Saison 2020 /21 eine neue Tabelle.

Viele Fans gehen raus auf die Straße. Die größte Party ist in der Nähe des Rathauses. Diese Paderborner unterstützen ihren Verein übrigens schon seit einer Zeit, als es das neue Stadion noch gar nicht gab.

Matthias ist auch Paderborn-Anhänger mit Leib und Seele. Er hat die Frage beantwortet, was man tut, wenn man ein Auto zu viel hat...

...man macht es gemeinsam mit dem Fan-Club zum Kultauto. Den Aufkleber zum Aufstieg 2019 hat Matthias übrigens erst nach Abpfiff angebracht.

Am Rathaus ist auch schon geflaggt. Hier gibt es am Montag (29.05.2019) den großen Empfang der Mannschaft.

Einen großen Empfang haben auch die Fans der Mannschaft am Flughafen bereitet. Mehrere hundert Menschen waren da.

Besonders gefeiert wurde Trainer Steffen Baumgart.

Stand: 19.05.2019, 18:11