Sauerlandmuseum Arnsberg feiert Wiedereröffnung

Das Sauerlandmuseum in Arnsberg von vorne

Sauerlandmuseum Arnsberg feiert Wiedereröffnung

Von Corina Wegler-Pöttgen

  • Sauerlandmuseum seit Sonntag (16.09.2018) wieder auf
  • Dauerausstellung modernisiert
  • Viele Mitmachstationen
  • Neubau soll 2019 eröffnet werden

Die Dauerausstellung im Landsberger Hof beleuchtet jetzt auf moderne Art die Geschichte und das Leben im Sauerland. Sie reicht zeitlich gesehen von der Eiszeit bis hin zu den Nationalsozialisten.

Museum zum Miterleben

Sauerlandmuseum

Eine Neandertaler-Höhle wurde nachgebaut.

Dabei sollen die Besucher nicht nur an Schautafeln entlanggehen - sondern Geschichte buchstäblich erleben. So wurde eine begehbare Neandertaler-Höhle aufgebaut. Ob Ritter, kurkölnisches Westfalen oder die beiden Weltkriege - das Museum setzt auf Mitmachstationen und Touchscreens.

Im Obergeschoss dreht sich alles um die Geschichte des 20. Jahrhunderts.  Zum Thema "Wahlen im Nationalsozialismus" gibt es eine Art Wahl-O-Mat: Dort können die Besucher ihre Standpunkte mit denen der Nazis vergleichen. Dieser Bereich soll besonders auch von Schulen genutzt werden.

Besucher können sich das modernisierte Museum am Sonntag ab 14.00 Uhr kostenlos ansehen. Ab Dienstag (18.09.2018) ist es dann zu regulären Eintrittspreisen geöffnet.

Neubau wird 2019 eröffnet

Am Neubau des Sauerlandmuseums wird weiter gebaut: Er soll im September kommenden Jahres mit einer August-Macke-Ausstellung eröffnet werden. Insgesamt belaufen sich die Baukosten des Regionaleprojekts auf 13 Millionen Euro.

Stand: 14.09.2018, 08:08