Sanierung des Rathaustunnels Lüdenscheid verzögert sich wohl

Sanierung des Rathaustunnels Lüdenscheid verzögert sich wohl

  • Asbest auch in Tunnelwänden?
  • Neues Konzept würde Monate dauern
  • Ursprünglicher Zeitplan bis 2021

Die Sanierung des Lüdenscheider Rathaustunnels wird wahrscheinlich länger dauern als geplant - und sie wird wohl auch teurer. Der Landesbetrieb Straßen NRW rechnet damit, dass der geplante Kostenrahmen von 12,7 Millionen Euro nicht reicht.

Sanierungskonzept müsste überarbeitet werden

Ingenieure hatten von den Tunnelwänden Proben entnommen, um sie auf Asbest untersuchen zu lassen. Sollten die Laboruntersuchungen positiv sein, müsste der bereits aufgebrachte Putz wieder entfernt und das Sanierungskonzept komplett überarbeitet werden.

Das kann weitere Monate dauern, teilte Straßen NRW mit. Eigentlich sollten die Arbeiten 2021 abgeschlossen sein.

Zuletzt hatte man Asbest in der Tunneldecke gefunden. Seit April ist deshalb eine Röhe luftdicht verschlossen und darf nur mit Schutzanzügen betreten werden. Seit einem Jahr ist die wichtige Verkehrsverbindung in der Innenstadt in eine Richtung gesperrt. Autofahrer müssen lange Umwege fahren.

Stand: 21.08.2019, 07:39