Säugling tot in Soest gefunden

Totes Baby in Soest gefunden 00:49 Min. Verfügbar bis 18.07.2020

Säugling tot in Soest gefunden

  • Baby liegt tot in Haus in Soest
  • Kind war lebend zur Welt gekommen
  • Bisher keine Hinweise auf Gewalt

Ein frisch entbundener Junge ist in Soest tot im Elternhaus einer 17-Jährigen gefunden worden. Das berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Stellungnahme am Donnerstag (18.07.2019).

17-Jährige hatte kurz zuvor entbunden

Die 17-Jährige war am Mittwoch (17.07.2019) mit starken Blutungen ins Soester Klinikum eingeliefert worden. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass sie unmittelbar zuvor ein Kind zur Welt gebracht haben musste.

Daraufhin sei die Polizei eingeschaltet worden, sagte der Arnsberger Staatsanwalt Klaus Neulken am Donnerstag (18.07.2019): "Die fuhr zu der Wohnanschrift des Mädchens. Sie fand im Kinderzimmer Spuren dieser Entbindung und im Kinderzimmer dann auch den toten Säugling."

Wie die Obduktion des Babys am Donnerstag ergab, war das Kind lebend zur Welt gekommen. Neulken betonte: "Es fanden sich keinerlei Spuren von Gewaltanwendung - es konnten also keine Schläge oder Schütteln festgestellt werden."

Jetzt wird weiter ermittelt, woran der Säugling gestorben sein könnte. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Stand: 18.07.2019, 14:58