Rosenmontag im Münsterland

Rosenmontag im Münsterland

Von Ahaus bis Warendorf, von Münster bis Bocholt - das Münsterland war am Rosenmontag fest in Narrenhand. Überall feierten die Karnevalisten fröhlich und ausgelassen, auf den Straßen, in den Kneipen.

Blick auf einen Umzugswagen

Raesfeld helau!

Raesfeld helau!

Die 11.000-Einwohner-Gemeinde im Kreis Borken war an Rosenmontag außer Rand und Band.

Auch musikalisch wurde in Raesfeld Einiges geboten.

Nur einige Kilometer entfernt: Weseke fröhlich und bunt!

Diese Karnevalisten in Weseke machten sich freiwillig zur Zielscheibe!

Hase trifft Flamingos: Lokalzeit-Reporter Matthias Schmidt im Straßenkarneval in Beckum.

Das Zentrum des närrischen Treibens in Münster - der Prinzipalmarkt. Tausende standen am Straßenrand und jubelten Wagen und Fußgruppen zu.

Prinz Thorsten II. von Münster mit seinem Hofstaat.

Ein Traum in Rosa und Petrol!

Für den Straßenkarneval in Münster hatten sich die Närrinen und Narren fantasievoll in Schale geworfen. Auch diese Drei - ein echter Hingucker!

Was für hübsche Emmerbach-Geister!

Bestens gelaunt: die Polizei in Warendorf. Die Beamten mischten im Straßenkarneval mit.

Der Prinz von Warendorf, Frank I. - im richtigen Leben Informatiker, im Karneval "Sangesoriginal vom Josephs-Hospital".

Im Anflug auf Warendorf: Astronauten im Seifenblasen-Regen.

Auch in Ahlen war die Stimmung auf dem närrischen Höhepunkt.

Auf Sendenhorsts Straßen waren Rubine Hood und ihre fröhlichen Gefährtinnen unterwegs - sie brachten den Sherwood-Forest ins Dorf.

Waschecht in Sendenhorst: Diese Männer haben sich in ein Schaumbad verwandelt - mit Quietsche-Entchen und Handtuch! Perfektes Outfit.

In Havixbeck rollte der Karnevalsumzug bereits am Sonntag - trotz Wind und Regen!

Das Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch

40 Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen zogen durch den Ort

Stand: 24.02.2020, 15:42 Uhr