Anlage in Ennigerloh macht Öl aus Plastik-Müll

Lokalzeit Münsterland 27.05.2022 02:37 Min. Verfügbar bis 27.05.2023 WDR Von Andrea Walter

Öl aus Plastikmüll: In Ennigerloh steht eine weltweit einmalige Anlage

Stand: 27.05.2022, 20:00 Uhr

Auf dem Gelände des Entsorgungsunternehmens Ecowest wird gerade ein innovatives Verfahren zum Recyceln von Plastikmüll erprobt. Der musste bisher immer verbrannt werden.

Von Andrea Walter

Zwei große Haufen mit geschreddertem Platikmüll.

Aus Kunststoffabfällen wird in der Anlage Rohöl gewonnen

Christian Haupts hat mit seinem Ingenieurbüro aus Remscheid die Anlage entwickelt. Der Plastikmüll dafür kommt aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh: Deswegen steht sie in Ennigerloh. Dort liegen auch bergeweise Fetzen aus Lebensmittelverpackungen, die bisher nicht recycelt werden konnten und verbrannt werden mussten. Diese Reste werden hier jetzt wieder zu Rohöl gemacht, also wiederverwertet. Es ist weltweit die erste Anlage dieser Art.

Prozess funktioniert wie eine Friteuse

Ein mittelalter Mann mit einer gelben Arbeitsweste an einem Technikpult in einer Fabrikhalle lächelt in die Kamera.

Christian Haupts hat die Anlage mitentwickelt

Das Verfahren nennt sich Verölung und Christian Haupts hat schon Übung darin, es Laien zu erklären: Es sei wie eine Friteuse. Die Abfälle wandern in ein Ölbad und werden durch Rühren erhitzt. Alles, was dann vedampft, wird wieder zu Rohöl, der Rest durchläuft den Zyklus nochmal. Und zwar so lange, bis nur noch ein paar Reststoffe übrigbleiben. Die gelbliche Flüssigkeit wird dann an Raffinerien verkauft, die daraus wieder alle möglichen Kunststoffe machen können.

Man könnte sogar Benzin daraus machen

Da liegt die Frage ja auf der Hand: Könnte man eigentlich auch Benzin oder Diesel aus dem recycelten Öl machen? Benzin ist ja schließlich auch aus Öl und gerade ziemlich teuer. Das geht schon, sagt Christian Haupts, er hat es als Experiment sogar schon ausprobiert. Doch das ist dann kein Recycling mehr, denn das Öl würde ja klimaschädlich wieder verbrannt.

Er möchte aber den Kunststoff-Kreislauf schließen und damit den Verbrauch vom fossilen Brennstoff Öl reduzieren. Die Anlage läuft im Moment noch im Testbetrieb. Aber die Nachfrage nach dem recycelten Öl wächst und eine zweite Anlage ist schon in Planung.

Über dieses Thema berichten wir am 27.05.2022 im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Münsterland um 19.30 Uhr sowie am 27.05.2022 im Radio auf WDR 2 in der Lokalzeit Münsterland.