Polizei rettet Rind aus Dortmund-Ems-Kanal in Münster

Kuh, welche im Kanal neben einem Boot schwimmt.

Polizei rettet Rind aus Dortmund-Ems-Kanal in Münster

Beherzte Rettungsaktion im Dortmund-Ems-Kanal In Münster. Die Wasserschutzpolizei hat ein Rind vor dem Ertrinken gerettet.

Mehrere Fußgänger hatten gesehen, wie das Tier in der Nähe der Schleuse im Dortmund-Ems-Kanal schwamm. Sie alarmierten Polizei und Feuerwehr.

In Panik ins Wasser gesprungen

Das Rind war zuvor aus seiner Herde ausgebrochen, in Richtung Kanal gelaufen und in Panik ins Wasser gesprungen, schildert die Wasserschutzpolizei am Montag den Vorfall vom Vorabend.

Streifenboot schleppt Tier ab

Die Wasserschutzpolizei fuhr mit ihrem 14 Meter langen Streifenboot "WSP 15" Richtung Rind und knotete mehrere Seile um die Hörner des Tieres. Längsseits nahm die Besatzung dann das Tier in Schlepp und zog es zu dem etwa 300 Meter entfernten Böschungsufer.

Applaus für die Retter

An Land angekommen, halfen Feuerwehrleute dem Rind aus dem Wasser und brachten es in einen bereitstehenden Viehtransporter. Am Ende gab es von den zahlreichen Augenzeugen Applaus für die Rettungsaktion.

Stand: 03.05.2021, 14:19

Weitere Themen