Maggy ist zurück im Stall

Entlaufene Kuh Maggy 890 ist zurück

Stand: 06.12.2021, 12:00 Uhr

Das entlaufene Wagyu-Rind "Maggy 890" ist nach mehr als einer Woche zurück in seinem Stall bei Münster. Die Kuh war bei einem benachbarten Lanwirt wieder aufgetaucht.

Mehr als eine Woche hatte Landwirt Reinhard Holtmann nach seiner Kuh Maggy 890 gesucht, nachdem diese vor Schreck ausgerissen war. Eine Drohne und ein Polizeihubschrauber waren zwischenzeitlich im Einsatz, um das Tier aufzuspüren. Einfangen ließ es sich aber nie.

Ausgebüxt: Bauer sucht Rind

Lokalzeit Münsterland 01.12.2021 02:30 Min. Verfügbar bis 01.12.2022 WDR Von Andrea Hansen

Maggy ist wieder zurück und macht ihren Bauern glücklich

Wohlbehalten zurück im Stall: Ausreißer-Kuh Maggy 809

Stattdessen tauchte Maggy 890 letzten Endes von alleine im Milchkuh-Stall des Nachbarn wieder auf. Das war schon ein überraschendes und schönes Nikolaus-Geschenk", sagt Reinhard Holtmann. Maggys Besitzer war sich vorher schon sicher, dass sein Wagyu-Rind keine große Tour plane, sondern "hier rund um den Hof" verstecke. Er sollte Recht behalten. "Ich denke, Maggy hat als Herdentier einfach ihresgleichen gesucht."

Ich denke, Maggy hat als Herdentier einfach ihresgleichen gesucht. Landwirt, Reinhard Holtmann
Der Bauer im Portrait

Landwirt Reinhard Holtmann ist froh, dass sein Kuh Maggy zurück ist.

Dass Maggy 890 nicht ein weiteres Mal Reißaus nahm, verhinderte Holtmanns Nachbar mit einem Trecker, mit dem er die Stallgasse versperrte. So brachte Reinhard Holtmann die Kuh ganz friedlich zurück in ihren Stall.

"Sie käut schon wider, also ihr geht es gut... sie hat wohl ein bisschen abgenommen", erzählt Reinhard Holtmann. Maggy stehe jetzt ein langes Leben als Mutterkuh bevor.

Anteilnahme und Anrufe

Was zurückbleibe sei ganz viel Anteilnahme, so Holtmann, viele Menschen seien auf Maggy und die Suche nach ihr aufmerksam geworden. "Es rufen immer noch Leute an, die bei der Suche helfen wollen."