Mutmaßliche Geldtransporter-Räuber festgenommen

Aufnahme aus einer Überwachungskamera der Seitenansicht des als Tatfahrzeug genutzten schwarzen Geldtransporters

Mutmaßliche Geldtransporter-Räuber festgenommen

  • Räuberbande: Erste Verdächtige gefasst
  • Polizei sucht Komplizen
  • Neue Hinweise nach TV-Beitrag

Nach spektakulären Geldraub-Fällen in Gronau, Dortmund und Werne meldet die Polizei einen Erfolg: Sie nahm in der vergangenen Woche fünf Männer als Tatverdächtige fest. Das teilte die Kreispolizeibehörde Borken am Donnerstag (13.12.2018) mit. Die Festgenommenen sind zwischen 26 und 44 Jahre alt und kommen aus Recklinghausen, Marl und dem Rheinland.

Gegen sie wurde ebenso Haftbefehl erlassen wie gegen eine 21-jährige Frau und einen 26 jährigen Mann, die später ebenfalls im Zusammenhang mit den Raubfällen festgenommen wurden. Bei Durchsuchungen stellte die Polizei unter anderem mehrere Kilogramm Gold, Bargeld im sechsstelligen Wert und Waffen sicher.

Filmreifer Coup in Gronau

Wie in einem Krimi-Film lief der Raub in Gronau am 19.12.2017 ab: Zwei Täter hatten sich als Geldboten verkleidet und waren mit einem schwarzen Bulli auf das Verwaltungsgelände einer Supermarktkette vorgefahren.

Auf dem Fahrzeug klebten die Logos einer echten Sicherheitsfirma. Weil auch der Abholtermin zum üblichen Schema passte, übergaben Firmenmitarbeiter den Tätern einen hohen Geldbetrag, wenige Minuten später kamen dann die echten Geldboten.

Raub aus Geldtransporter in Dortmund

Zuvor soll die Bande im November 2016 einen Geldtransporter in Dortmund ausgeräumt haben. Bedienstete einer Geldtransporterfirma sollen geraden einen Automaten befüllt haben, als zwei Täter in den Geldtransporter stiegen, dort Geld in Taschen packten und verschwanden.

Öffentliche Fahndung im Fernsehen

Bei ihren weiteren Ermittlungen setzt die Polizei auf die öffentliche Fahndung im Fernsehen: Der Fall war am Mittwochabend (12.12.2018) in der ZDF-Reihe "Aktenzeichen XY" geschildert worden, kurz nach der Sendung gingen 20 Hinweise von Zuschauern ein.

Stand: 13.12.2018, 20:00