Furth wird neuer Polizeipräsident in Münster

Ein Mann mit Brille blickt in die Kamera

Furth wird neuer Polizeipräsident in Münster

  • Landesregierung hat entschieden
  • Von Krefeld zurück nach Münster
  • Nachfolger von Hajo Kuhlisch

Rainer Furth wird neuer Polizeipräsident in Münster. Das hat die Landesregierung am Dienstag (14.01.2020) beschlossen. Furth war bislang Polizeipräsident in Krefeld.

"Der richtige Mann am richtigen Ort"

Hans-Joachim Kuhlisch

Geht in den Ruhestand: Hajo Kuhlisch

"Furth ist der richtige Mann am richtigen Ort", kommentierte NRW-Innenminister Herbert Reul diese Personalentscheidung. In den vergangenen Jahren habe er in Krefeld "wirklich gute Arbeit geleistet." Furth selber sagte in einer ersten Stellungnahme: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in meiner Heimatstadt." Als Polizeipräsident werde er alles dafür tun, dass Münster lebens-, liebenswert und sicher bleibe. Der 63-Jährige folgt auf Hajo Kuhlisch, der Ende Januar in den Ruhestand geht.

Viele berufliche Stationen

Rainer Furth kam 1979 nach Münster, um hier Jura zu studieren. Danach arbeitete der gebürtige Niederrheiner unter anderem bei der Bezirskregierung Münster, beim Kreis Warendorf, im NRW-Innenministerium und war lange Zeit Chef der Abteilung Verwaltung und Logistik im Polizeipräsidium Münster. Schließlich folgte 2008 der Wechsel nach Krefeld.

Stand: 14.01.2020, 16:28