Streit um Radwegpläne im Märkischen Kreis

Radweg Lenneroute und zwei Fahrzeuge

Streit um Radwegpläne im Märkischen Kreis

  • Seit Jahren Stillstand bei Planung
  • Lokalpolitik schaltet Landesregierung ein
  • Radweg soll Plettenberg und Werdohl verbinden

Ein geplanter Radweg zwischen Plettenberg und Werdohl gilt als wichtiges Projekt - für Touristen und Pendler auf dem Fahrrad. Beim Ausbau herrscht allerdings seit Jahren Stillstand.

Jetzt hat die lokale Politik die Landesregierung eingeschaltet und hofft auf Hilfe. Die SPD-Landtagsabgeordnete Inge Blask will in ihrer Anfrage wissen, was getan werden kann, damit der Radweg doch noch kommt.

Ausbau der Lenneroute

Radweg Lenneroute

Hier sollten eigentlich Radler fahren

Seit Jahren wollen die Städte entlang der Lenne mehr Touristen in die Region ziehen. Dafür soll die Lenneroute ausgebaut werden - ein Radweg von Winterberg über Plettenberg und Werdohl bis Iserlohn.

Eine 500 Meter lange, sehr enge und viel befahrene Stelle an der B236 hat das jedoch bislang verhindert. Die zuständigen Behörden streiten seit Jahren über den Verlauf.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW befürwortet einen Radweg neben der Straße, die Untere Wasserbehörde will ihn neben der Lenne bauen. Jetzt soll die Landesregierung Druck machen.

Stand: 15.01.2020, 07:42