Proteste gegen Karstadt-Schließungen in Bielefeld und Gütersloh

Tauben sitzen auf einem Karstadt-Schriftzug

Proteste gegen Karstadt-Schließungen in Bielefeld und Gütersloh

  • Mietpreissenkung gefordert für Filiale Gütersloh
  • Bielefeld "vorsichtig optimistisch"
  • Online-Petitionen und Kundgebung am Samstag

Um die Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale in Gütersloh zu erhalten, fordert Bürgermeister Henning Schulz eine Mietpreissenkung vom Immobilieneigentümer Highstreet. Es entstehe der Eindruck, dass nicht die Umsätze der Warenhäuser, sondern die Belastung durch zu hohe Mieten das "Aus" für einige Warenhäuser bedeuten könnten, erklärte Schulz am Freitag (10.07.2020) gemeinsam mit Amtskollegen aus anderen betroffenen Städten.

Hohes Maß an Intransparenz und viele offene Fragen

Der Bürgermeister kritisiert mangelnde Transparenz bei den Schließungskriterien, auch für einen möglichen Weiterbetrieb der Standorte seien Perspektiven nicht erkennbar. „Wir werden uns seitens der Stadt Gütersloh weiter mit aller Kraft dafür einsetzen, dass Karstadt in Gütersloh erhalten bleibt und wir werden alles Mögliche unternehmen, damit die Stadt Gütersloh ein starker Standort bleibt,“ sagt er. Die Stadt werde sich auf jeden Fall um Aufnahme in das aktuelle Sofortprogramm des Landes zur Stärkung der Innenstädte bewerben.

Stadt Bielefeld ist "vorsichtig optimistisch"

Auch in Bielefeld verhandelt die Stadt mit dem Immobilien-Eigentümer, hier ist es die Aachener Grund, über eine Mietpreissenkung, um den Standort doch noch zu halten. Nach zahlreichen Gespräche in den letzten Wochen sei man "vorsichtig optimistisch, dass der Standort für die Zukunft erhalten bleiben kann.“ Man wolle aber keine Ergebnisse der Verhandlungen vorwegnehmen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Petitionen, Proteste und Kundgebung in Gütersloh

Unterdessen sind auch zwei Online-Petitionen zum Erhalt der Warenhäuser in Bielefeld und Gütersloh gestartet worden. Die Gewerkschaft ver.di hat für Samstagmorgen (11.07.2020) zu einer Kundgebung zwischen 8:45 und 9:20 Uhr vor dem Gebäude der Galeria Karstadt-Kaufhof-Filiale in Gütersloh aufgerufen, um für den Erhalt von Arbeitsplätzen zuprotestieren.

Für die Städte Gütersloh und Bielefeld sind die Karstadt-Kaufhäuser traditionell ein zentraler Anlaufpunkt und als Shopping-Ziel für viele Menschen aus dem Stadtbild nicht weg zu denken. Darum machen sich derzeit viele Initiativen in OWL dafür stark, dass die Filialen der insolventen Warenhauskette gegen die bisherige Planung an beiden Standorten bleiben.

Stand: 10.07.2020, 13:58