Bon-Pflicht: Bäcker protestiert mit origineller Aktion

Die gesammelten Kassenzettel von zwei Tagen liegen in einer Bäckerei auf dem Boden

Bon-Pflicht: Bäcker protestiert mit origineller Aktion

  • Bons testweise ausgedruckt
  • 600 Zettel in nur zwei Tagen
  • Belege für Kunden jetzt die Ausnahme

Ein Bäckermeister hat mit einer vielbeachteten Aktion gegen die ab Januar geltende Kassenbon-Pflicht für Brötchen und andere Backwaren protestiert. Zwei Tage lang druckte der Südlohner Michael Tenk schon mal probeweise alle Bons aus, machte ein Foto von diesem Zettelhaufen und veröffentlichte es bei Facebook. Der 41-Jährige geht davon aus, dass ihn die Kassenbons jährlich mindestens 1.000 Euro kosten werden.

Kaum ein Kunde wünsche Belege

Der Bäckermeister schätzt, dass kaum ein Kunde einen Kassenzettel haben wolle. "Eine meiner Kundinnen führt ein Haushaltsbuch, die will den Bon als Beleg", sagt Tenk. Das sei aber die absolute Ausnahme. Tenk kann diesen "Bürokratiewahnsinn" - wie er sagt - nicht nachvollziehen, genausowenig wie die Belastung der Umwelt, die dadurch entstehe.

Stand: 28.11.2019, 16:46