Aktivisten protestieren in Bielefelder Kunsthallen-Park

Klima-Protestaktion an der Bielefeld Kunsthalle.

Aktivisten protestieren in Bielefelder Kunsthallen-Park

Im Park der Kunsthalle Bielefeld läuft seit dem frühen Donnerstagmorgen eine Protestaktion. Klimaaktivisten haben dort ein Baumhaus gebaut und Banner aufgehängt.

Die Ortsgruppe von Extinction Rebellion solidarisiert sich bei der Aktion mit Demonstranten im Dannenröder Forst in Hessen. Dort wollen die Klimaschützer die Rodung der Bäume für den Ausbau der Autobahn 49 bei Kassel verhindern.

Friedlicher Protest im Baum

Zwei der rund 20 Demonstranten in Bielefeld haben sich in knapp sieben Metern Höhe in einem Baum festgebunden und dort ein Baumhaus errichtet. Außerdem hängen Schaukeln und Hängematten in den Ästen.

Auf den Bannern, die zwischen den Bäumen gespannt sind, stehen Sprüche wie "Rodungsstop A49", "Wald statt Asphalt" und "Umdenken fürs Klima...".

Aktion nicht angemeldet

Bis zum Donnerstagabend will die Gruppe so gegen die Rodung demonstrieren. Laut Polizei sei diese Aktion nicht angemeldet, sie verlaufe aber friedlich. In den vergangenen Tagen hatte es beispielsweise in Köln ähnliche Guerilla-Aktionen gegeben.

Stand: 26.11.2020, 10:27