Probealarm in Eickelborn: Teilweise fehlgeschlagen

Probealarm in Eickelborn: Teilweise fehlgeschlagen

Ein Probealarm der Polizei im Umfeld der Forensik in Eickelborn hat am Mittwoch nur zum Teil geklappt. Eigentlich sollten rund 200 Bürger eine Sprachnachricht aufs Handy bekommen.

Die Nachricht bekamen aber nicht mal die Hälfte der Bürger, sagt die Bürgerinitiative "Sicherheit vor Therapie". Nachdem vor Jahren aus der Klinik für seelisch kranke Kriminelle Patienten geflohen waren, hatten sich Bürgerinitiative und Polizei auf die Alarmierung geeinigt.

Damals waren die zwei als gefährlich eingestuften Patienten erst nach Stunden im benachbarten Lippetal aufgegriffen worden. Die Bevölkerung war erst sehr spät informiert worden.

Der Probealarm wurde am Mittwoch (16.01.2019) zum ersten Mal getestet. Wo der Fehler im System gelegen hat, soll nun geprüft werden.

Stand: 16.01.2019, 19:13

Weitere Themen