Verschwundene Post in Sundern wieder aufgetaucht

DHL-Mitarbeiter mit Paket in der Hand vor DHL Lieferwagen.

Verschwundene Post in Sundern wieder aufgetaucht

  • Verschwundene Päckchen und Pakete wieder da
  • Spur hatte sich in Sundern verloren
  • DHL entschuldigt sich bei Kunden

Elf Pakete und Päckchen, die in Sundern vermisst wurden, sind wieder aufgetaucht. Das hat der WDR am Freitagvormittag (22.03.2019) erfahren.

Alle Absender hatten ihre Postsendungen - mit zum Teil wertvollen Inhalt - vorige Woche am selben Tag bei der selben DHL-Postagentur aufgegeben. Danach verlor sich zunächst ihre Spur.

Wie die DHL mitteilte, seien die Pakete am Freitagmorgen überraschend in ihrem elektronischen System aufgetaucht. Sie sollen im Laufe des Tages zugestellt werden.

Pakete blieben wohl tagelang stehen

DHL vermutet, dass die Pakete in einem Rollcontainer in einer Ecke auf dem Weg zum Paketzentrum über Tage hinweg abgestellt worden sein könnten. Dort seien sie wohl vergessen worden.

Ein Unternehmenssprecher bedauerte das im Gespräch mit dem WDR. Er sagte, das dürfe nicht passieren und entschuldigte sich bei den Kunden.

Teures Objektiv war verschwunden

Irmgard Alteköster hatte etwa ein teures Foto-Objektiv verschickt. Sie zeigte sich verärgert, nachdem das Objektiv lange nicht ankam: "Man vertraut der Post einfach nicht mehr. Man hat Sorge, überhaupt Dinge zu verschicken."

Zuletzt waren in Sundern tausende gestohlene Briefe gefunden worden, die mutmaßlich auf dem Weg von Postagenturen zu Verteilzentren abhanden gekommen waren. Das war vor drei Wochen bekannt geworden.

Stand: 22.03.2019, 11:31