Briefdiebstähle: Trennung von Subunternehmer

Mann wirft Brief in Briefkasten

Briefdiebstähle: Trennung von Subunternehmer

  • Subunternehmen war für Brieftransport zuständig
  • Möglicherweise Reaktion auf verschwundene Post
  • Deutsche Post äußert sich nicht

Die Deutsche Post hat sich von einem ihrer Subunternehmen in Kreuztal getrennt. Das haben Recherchen des WDR ergeben.

Die Firma war unter anderem für den Transport zwischen Postagenturen und Verteilzentren zuständig. Der Schritt könnte eine Reaktion auf eine Vielzahl von verschwundenen Briefen, Einschreiben und Päckchen sein.

Postsendungen in Privatwagen umgeladen?

Einige Fahrer des Subunternehmens standen nach WDR-Informationen im Verdacht, massenweise Post geklaut haben. Zeugen hatten berichtet, dass auf Parkplätzen Postsendungen in Privatwagen umgeladen worden seien.

Gegen zwei Fahrer der Firma hatte es Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegeben. Diese blieben jedoch ohne Ergebnis.

Auch in Sundern hatte die Polizei insgesamt 17 Müllsäcke mit durchwühlten Briefen und Päcken sicher gestellt. Die Deutsche Post wollte sich mit Hinweis auf Betriebsinterna nicht dazu äußern.

Post in Siegener Mülleimer entsorgt 03:21 Min. Verfügbar bis 17.01.2020

Stand: 08.03.2019, 08:18