Post-Beschäftigte am Briefkasten überfallen

Deutsche Post Briefkasten

Post-Beschäftigte am Briefkasten überfallen

  • Mitarbeiterin am Briefkasten abgefangen
  • mutmaßlich Drogen-Tütchen erbeutet
  • Polizei sucht nach Zeugen und Hinweisen

Beim Leeren eines Briefkastens ist Montagnachmittag (29.07.2019) in Paderborn eine Postmitarbeiterin von drei Männern überfallen worden. Die wollten offenbar Drogen aus dem Kasten holen. Die drei südländisch aussehenden Männer hatten am Briefkasten gewartet und in gebrochenem Deutsch nach "Tütchen" gefragt.

Männer konnten sich nicht verständlich machen

Da die Frau die Männer nicht verstand, schickte sie die zur Seite und leerte den Briefkasten. Dabei wurde sie von einem Mann festgehalten, ein zweiter kippte die Post aus und durchsuchte den Haufen auf dem Gehweg. Fündig wurde er bei kleinen Tütchen mit Klemmverschlüssen und grünem Inhalt.

Inhalt der Tütchen vermutlich Drogen

Das Trio nahm die Tütchen an sich und flüchtete. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Drogen handeln könnte. Wie, wann, durch wen und warum die mutmaßlichen Drogen-Tütchen im Briefkasten deponiert wurden, ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Polizei Paderborn sucht nach Hinweisen und Zeugen

Alle drei Täter hatten einen dunklen Teint, schwarze, angeschnittene Haare sowie gestutzte Vollbärte. Das Opfer gab an, es habe sich womöglich um Männer aus der Region Syrien oder Irak gehandelt. Die Polizei Paderborn erbittet weitere Angaben zu den Tatverdächtigen oder andere sachdienliche Hinweise.

 

   

Stand: 30.07.2019, 17:49