Fahrverbot für Auto-Tuner JP Kraemer

JP Kraemer vor einem blauen Sportwagen auf einer Bühne

Fahrverbot für Auto-Tuner JP Kraemer

Keine Anklage wegen illegalen Autorennens, trotzdem kriegt JP Kraemer für seine Porsche-Raserei durch Lennestadt eine Strafe: Der bekannte Tuner muss seinen Führerschein abgeben.

Drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 480 Euro Bußgeld. Das ist die Strafe für den aus Fernsehen und Internet bekannten Auto-Tuning-Experten JP Kraemer.

In einem Internet-Video war im Juni zu sehen, wie JP Kraemer in einem Elektro-Porsche durch die Ortschaft Lennestadt-Trockenbrück fuhr. Der Tacho des Autos zeigte 142 km/h. Der Clip erregte viel Aufsehen und wurde auch innerhalb der Auto-Tuner-Community kritisiert.

Anklage gegen Kraemer verworfen

Comedian und PS-Profi JP Kraemer zu Gast in 1LIVE

JP ist bekannt als "PS-Profi".

Die Staatsanwaltschaft Siegen wollte den prominenten Fahrer wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens anklagen. Das scheiterte jedoch an formellen Bedenken. Somit lag der Fall zuletzt bei der Bußgeldstelle des Kreises Olpe.

20 Prozent Toleranzabzug

Der Sprecher des Kreises bestätigte nun, dass Kraemer ein Bußgeldbescheid zugestellt werde. Da der Auto-Tacho kein amtlich geeichtes Messgerät ist, wurden bei der Geschwindigkeitsüberschreitung 20 Prozent des gezeigten Wertes abgezogen.

Stand: 03.09.2020, 14:48