Vertrauensverlust: Münsters Polizeichef abgesetzt

Herbert Reul schickt Polizeipräsidenten Rainer Furth in den Ruhestand Lokalzeit Münsterland 26.08.2020 02:26 Min. Verfügbar bis 26.08.2021 WDR Von Hartmut Vollmari

Vertrauensverlust: Münsters Polizeichef abgesetzt

Der Polizeipräsident von Münster, Rainer Furth ist von Innenminister Herbert Reul überraschend in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden. Gesundheitliche Gründe und fehlendes Vertrauen stecken dahinter.

Gerade mal ein halbes Jahr war Rainer Furth Polizeipräsident von Münster, seine Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand darum umso überraschender. Das Landeskabinett hatte den münsterschen Polizeipräsidenten am Dienstagnachmittag mit sofortiger Wirkung von seinem Amt entbunden.

Personalführung und Gesundheit?

"Personalführung" beziehungsweise "fehlendes Vertrauen" nannte ein Sprecher des Innenministeriums gegenüber dem WDR als Gründe. Bei der Absetzung sollen offenbar auch "gesundheitliche Gründe" eine Rolle gespielt haben. Genaue Hintergründe sind aber unklar.

Fehlendes Vertrauen

Das erforderliche Vertrauen in die Amtsführung des Polizeipräsidenten sei bei Innenminister Herbert Reul nicht mehr gegeben, heißt es vom Ministerium konkret. Eine Begründung für die Dringlichkeit, mit der Reul den 63-Jährigen Furth "entlässt", ist das bislang nicht.

Anfang August waren sich Polizeipräsident Furth und Innenminister Reul zuletzt bei einem Ortstermin in Münster begegnet.

Nachfolge noch unklar

Rainer Furth hatte erst im Februar die Nachfolge von Hajo Kuhlisch als Polizeipräsident von Münster angetreten. Zuvor war er Polizeipräsident in Krefeld, davor aber bereits langjähriger Abteilungsleiter im münsterschen Polizeipräsidium gewesen.

Pk zu Ermittlungen nach schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern

Rainer Furth bei einer Pressekonfernz zu den Ermittlungen zum Kindesmissbrauch

Im aktuellen Misbrauchsfall von Münster hatte sich Furth mit sehr deutlichen Aussagen einen Namen gemacht. Wer ihm in Münster nun nachfolgen könnte, ist noch unklar.

Stand: 26.08.2020, 20:00