Mann übergibt Betrügern in Paderborn 100.000 Euro

Mann übergibt Betrügern in Paderborn 100.000 Euro

  • falsche Polizisten am Telefon
  • 40 Anzeigen in wenigen Stunden
  • Mann übergibt 100.000 Euro

Die kriminellen Aktivitäten falscher Polizisten reißen nicht ab. Im Kreis Paderborn sind allein gestern Abend (29.11.2018) 40 Anzeigen von Menschen eingegangen, die von falschen Beamten und falschen Staatsanwälten angerufen wurden. Auch diesmal sind die Kriminellen wieder erfolgreich gewesen.

Täter erbeuten 100.000 Euro

Ein Mann ist auf die Telefonmasche hereingefallen. Er übergab den Betrügern 100.000 Euro in bar. Die falschen Staatsbediensteten behaupten jedes Mal, den Opfern drohe ein Einbruch. Deshalb sollten sie die Wertsachen besser der Polizei geben. Die Paderborner Beamten gehen davon aus, dass noch viel mehr Menschen angerufen wurden, dies aber nicht angezeigt haben.

Es gab bereits Festnahmen

Im Sommer zählte die Paderborner Polizei innerhalb weniger Tage 80 solcher Versuche, Anfang November waren es im Kreis Gütersloh an einem Wochenende 40 Anzeigen. Im September wurden in Niedersachsen drei Männer festgenommen, die unter anderem in Bielefeld aktiv gewesen sein sollen.

Stand: 30.11.2018, 10:18