Plettenberg: Ermittlung gegen Polizisten eingestellt

Polizist tritt Autofahrer: Notwehr 00:30 Min. Verfügbar bis 14.08.2020

Plettenberg: Ermittlung gegen Polizisten eingestellt

  • Polizist trat bei Kontrolle Autofahrer
  • Staatsanwaltschaft: Notwehr
  • Jetzt Anklage gegen getretenen Fahrer

Die Ermittlungen gegen einen Polizisten wegen Körperverletzung im Amt sind eingestellt worden. Bei einer Polizeikontrolle in Plettenberg am 26.02.2019 hatte er einen Autofahrer getreten. Der Tritt ist auf einem Handyvideo zu sehen, das in den sozialen Netzwerken für Aufsehen sorgte.

Die Staatsanwaltschaft Hagen ermittelte seit März gegen den Polizisten. Es ging um die Frage: Hat er nach einem Angriff des Autofahrers überreagiert? Die Staatsanwaltschaft hat das verneint, bestätigte sie am Mittwoch (14.08.2019) auf Anfrage des WDR.

Die Ermittler sagen, sie hätten das gesamte Video und nicht nur den Ausschnitt gesehen, der den Tritt zeigt, und zudem Zeugen befragt. Demnach sei der Angriff auf den Polizisten noch nicht beendet gewesen, als dieser zutrat – er habe sich nur gewehrt.

Im Gegenzug wurde der Autofahrer angeklagt – er wird sich vor dem Amtsgericht Plettenberg verantworten müssen.

Stand: 14.08.2019, 17:41