Plakate von Unbekannten fordern Ladenöffnungen in Dorsten

Plakat an Tür

Plakate von Unbekannten fordern Ladenöffnungen in Dorsten

Unbekannte haben in der Dorstener Innenstadt unzählige Plakate aufgehängt, auf denen sie Ladenöffnungen fordern. Ordnungsamt und Polizei vermuten die Verursacher in der Querdenker-Szene.

Die Händler in Dorsten distanzieren sich klar von dieser Aktion. Sie werden nicht, wie auf den Plakaten gefordert, ihre Läden am kommenden Montag wieder öffnen. Auch am Schaufenster von von Goldschmied Engelbert Bellendorf klebte ein solches Plakat: „Wir als Kaufmannschaft haben uns natürlich sehr über diese Plakataktion geärgert, denn man suggeriert uns hier, wir würden doch ein wirtschaftliches Interesse über eine angeblich nicht existierende Pandemie stellen. Und das tun wir geschlossen nicht. Und wir halten uns natürlich an die Regeln des Lockdowns und werden unsere Geschäfte nicht früher öffnen.“

Händler entfernen Plakate

Viele Händler haben am Mittwoch die Plakate der offenbar bundesweiten Kampagne wieder von den Scheiben ihrer geschlossenen Läden entfernt. Das Ordnungsamt der Stadt Dorsten darf das nur im öffentlichen Raum.

Stand: 06.01.2021, 18:10