Paderborn: Verletzte durch Pfefferspray bei Bundesligaspiel

Paderborn: Verletzte durch Pfefferspray bei Bundesligaspiel

  • Tumult beim Einlass der Gästefans
  • Polizei setzt Pfefferspray ein
  • vier von neun Verletzten ins Krankenhaus gebracht

Am Rande des Fußballspiels zwischen dem SC Paderborn und Eintracht Frankfurt sind am Sonntag (22.12.2019) sieben Frankfurt-Fans, ein Polizist und ein Ordner verletzt worden.

Beim Einlass ins Paderborner Stadion ist es vor dem Gästeblock der Frankfurt-Fans zu einem Tumult gekommen. Laut Polizei haben Frankfurt-Fans versucht, "sich unkontrolliert Zugang zum Stadion zu verschaffen". Ob eine Gefahr von ihnen ausging oder sie dabei Gewalt angewendet haben, wollte die Polizei nicht sagen.

Pfefferspray verätzt Atemwege und Augen

Um die Situation zu klären, setzte die Polizei Pfefferspray ein. Die neun Verletzten mussten danach vor Ort wegen Atemwegs- und Augenreizungen behandelt werden.

Vier Verletzte wurden anschließend noch ins Krankenhaus gebracht, das sie aber bereits wieder verlassen konnten.

Stand: 23.12.2019, 08:31

Weitere Themen