Vlotho: Manifest nach Anfeindungen gegen homosexuellen Pfarrer

Gräber am Friedhof

Vlotho: Manifest nach Anfeindungen gegen homosexuellen Pfarrer

  • Stadt Vlotho reagiert auf Anfeindungen
  • Bürgermeister bereitet Manifest vor
  • Solidarität bei Gottesdienst für Pfarrer

Die Stadt Vlotho im Kreis Herford will für mehr Toleranz, Respekt und Vielfalt werben. Damit reagiere man auf viele abwertende Äußerungen gegenüber dem homosexuellen Pfarrer Jörg Uwe Pehle, sagte Bürgermeister Rocco Wilken am Montag (25.11.2019).

"Manifest ist in Arbeit"

Wilken bereitet derzeit ein Manifest vor. Am Donnerstag (28.11.2019) soll das Manifest beim Vlothoer Abendmarkt vorliegen. "Bürger können es unterschreiben", teilt der Bürgermeister mit. Gleichzeitig will er Schulen ermuntern, sich mit Intoleranz und Hass stärker zu befassen.

Viel Solidarität bei Gottesdienst

Der Vlothoer Pfarrer Jörg Uwe Pehle hatte mehrfach Anfeindungen wegen seiner Homosexualität erlebt und angekündigt, die Stadt verlassen zu wollen. Am Sonntag (25.11.2019) hatten bei einem Gottesdienst viele Gläubige ihre Solidarität mit dem Pfarrer bekundet. Auch Landrat Jürgen Müller und Bürgermeister Rocco Wilken waren dabei.

Anglikanische Kirche streitet über Umgang mit Homo-Ehe

WDR Religion 24.01.2016 04:41 Min. Verfügbar bis 23.01.2099 WDR 5

Download

Stand: 25.11.2019, 16:33

Weitere Themen