Immer weniger Kirchengemeinden

Der Dom Sankt Liborius in Paderborn

Immer weniger Kirchengemeinden

An der Theologischen Fakultät Paderborn sind Probleme und Chancen von sogenannten pastoralen Räumen diskutiert worden. Denn auch im Erzbistum Paderborn gibt es immer weniger Kirchengemeinden.

Der Umbau der Strukturen der katholischen Kirche läuft auf vollen Touren. Im Erzbistum Paderborn sollen 670 Kirchengemeinden zu knapp 90 so genannten "pastoralen Räumen" zusammengelegt werden.

Seit 2010 sind im Erzbistum schon 58 dieser Pastoralen Räume entstanden. Für die Kirchengemeinden ergeben sich daraus viele Veränderungen und Konflikte. Beispielsweise wenn es am Sonntag weniger Gottesdienste gibt oder Kirchengelder nicht mehr in der Gemeinde selbst verwaltet werden können.

Zahl der Katholiken nimmt stetig ab

Dennoch sieht die Leitung des Bistums Paderborn keine Alternative: In 20 Jahren ist die Zahl der Katholiken im Erzbistum von 1,8 auf heute 1,5 Mio. gesunken. Außerdem gibt es kaum noch junge Männer, die Priester werden wollen.

Stand: 16.10.2018, 08:08