Kreativprojekt "Kultur-Gesellen" in Bielefeld

Kreativprojekt "Kultur-Gesellen" in Bielefeld

  • Kostenloses Förderprogramm für junge Menschen
  • Kulturperspektive für den Arbeitsmarkt
  • Öffentliches Forum für Gesellenstücke
Mobiler Kunst-Container am Kesselbrink in Bielefeld

Kreativität in Lebensplanung und Berufswahl aufnehmen - dazu hat der gemeinnützige Verein "Paderborner Kreaturen" am Bielefelder Kesselbrink in den vergangenen zwei Wochen ermutigt. Künstler und Medienschaffende haben dabei in einem Pilotprojekt mit 15- bis 21-Jährigen aus allen Bildungsschichten zusammengearbeitet.

Gesellenstück als Visitenkarte

Laura Schlütz ist Mentorin für Mode-Textil Design

Mentorin für Mode und Textildesign ist Laura Schlütz

Als Mentoren für Bildhauerei, Fotografie, Mode, Poetryslam, Graffiti, Foto und Film, Grafik und Malerei haben die Künstler ihre "Kulturgesellen" bei ihren Projekten unterstützt. "Anders als bei einem Praktikum standen hier die Künstler im Dienst der jungen Menschen", erklärte Mitinitiator Manfred Webel.

Kostenloses Förderprogramm

Kunst-Projekt mit Jugendlichen in Bielefeld

DJ Cut Spencer arbeitet mit Talenten an ihrem Kulturgesellenstück

Zum Abschluss der Aktion haben die Jugendlichen am Samstag (03.11.2018) ihre fertigen Werke öffentlich präsentiert. Für viele kann das auch ein Start für praktische Perspektiven sein: Wo kann man das "Gesellenstück" einbringen, womöglich sogar verkaufen? Wer könnte Partner oder Förderer werden? Ziel ist es in jedem Fall, dass die "Gesellen" ihr kreatives Potential in ihre Lebensplanung aufnehmen.

Für die Teilnehmer war das Pilotprojekt kostenlos. Gefördert wurde es unter anderem vom Kultur- und Wissenschafts-Ministerium NRW , der Bielefelder Andreas Mohn Stiftung und der Stadt Paderborn.

Zweite Auflage des Projektes geplant

"Bei den Künstler ist der Glaube an die Generation wieder erwacht. Die Jugendlichen waren wahnsinnig wissbegierig und eifrig", resümierte Jan Bargfrede, erster Vorsitzender des Vereins "Paderborner Kreaturen".

Deswegen soll das Projekt im kommenden Jahr noch einmal stattfinden. Dann sogar an drei Standorten. Paderborn hat bereits zugesagt, Bielefeld ist in Planung und die dritte Stadt wird noch gesucht.

Kulturgeselle: Jugendliche stellen Gesellenstücke vor

Zwei Wochen lang haben Jugendliche in Bielefeld mit sechs Künstlern zusammengearbeitet. Ihre Gesellenstücke haben sie am Samstag (03.11.2018) präsentiert.

Fotografie wie vom Profi

Pia Schwede hat zwei Wochen lang mit dem Fotojournalisten Veit Mette in Bielefeld zusammengarbeitet. Daraus entstanden sind mehrfach belichtete Bilder. Moderatorin Jule Ures hat sie erzählt, welche Intention hinter den Bildern steckt.

Pia Schwede hat zwei Wochen lang mit dem Fotojournalisten Veit Mette in Bielefeld zusammengarbeitet. Daraus entstanden sind mehrfach belichtete Bilder. Moderatorin Jule Ures hat sie erzählt, welche Intention hinter den Bildern steckt.

Malik Babasur (Rechts) hat eine Mischung aus Poetry-Slam und Gesang vorgetragen. Er stand zum ersten Mal auf der Bühne.

Illustratorin Janice Jensen hat mit den Jugendlichen verschiedene Bücher illustriert. Ihre Werke haben sie in Bielefeld in der Alten Bogefabrik ausgestellt.

Textilkünstlerin Laura Schlütz (rechts) macht Mode aus geometrischen Formen. Dabei entstehen keine Stoffreste. Wie das geht, hat sie Irem Erol (links) gezeigt und die hat ihr eigenes Kleidungsstück geschneidert.

Philip Patrick Velasquez Puentes wollte Freiheit darstellen. Erst hat er die Erde gemalt und dann hat er sie nachgeformt.

Stand: 03.11.2018, 17:12