JU Delbrück zum Rückzug der Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung und Parteivorsitzende der CDU

JU Delbrück zum Rückzug der Kramp-Karrenbauer

  • JU-Treffen in Delbrück
  • Keine Favoriten für Kanzlerkandidatur
  • Kreisvorsitzdender Moritz Pöppel erhofft Neuanfang

Der angekündigte Rückzug Annegret Kramp-Karrenbauer vom CDU-Parteivorsitz und ihr Verzicht auf die Kanzlerkandidatur waren am Montagabend (11.02.2020) Thema bei einem Treffen der Jungen Union in Delbrück im Kreis Paderborn.

Kreisvorsitzdender Moritz Pöppel hofft auf schnellen Neuanfang

"Ich würde mir einfach wünschen, dass der es dann wird, der von allen unterstützt wird. Weil wir gerade auch gesehen haben, dass Frau Kramp-Karrenbauer nicht von der ganzen Bundes-CDU getragen wurde und das muss aufhören", äußert sich der JU-Kreisvorsitzdende Moritz Pöppel. Er hofft auf einen schnellen personellen Neuanfang. Einen Favoriten für die Parteiämter auf Bundesebene wollte Pöppel aber nicht nennen.

Mögliche Favoriten

Als mögliche Nachfolger für den Parteivorsitz werden unter anderem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Gesundheitsminister Jens Spahn und Friedrich Merz gehandelt. Alle drei Politiker kommen aus Nordrhein-Westfalen.

Jetzt auch die CDU: Stürzt die nächste Regierungspartei ins Chaos? Hart aber fair 10.02.2020 60:00 Min. UT DGS Verfügbar bis 10.02.2021 Das Erste

Stand: 11.02.2020, 07:51