Streit um Windräder in Borchen geht in die nächste Runde

Windkrafträder auf einer Wiese

Streit um Windräder in Borchen geht in die nächste Runde

  • Landrat stellt sich Fragen
  • Diskussionen zu Windkraft erwartet
  • Gericht entscheidet über Flächennutzungsplan

Seit längerem gibt es Streit über die Genehmigung von Windrädern zwischen der Gemeinde Borchen und dem Kreis Paderborn. Jetzt will sich Landrat Manfred Müller der hitzigen Diskussion stellen. Am Montagabend (09.09.2019) gibt es eine Bürgerversammlung zu den geplanten Windrädern.

Vier Windkraftanlagen in der Diskussion

Windrad im Wald

Es geht um vier besonders große Windkraftanlagen, die ein Investor in Borchen-Etteln bauen wollte. Der Kreis hatte den Bau abgelehnt. Dagegen hatte jedoch der Investor geklagt. Ein Gericht schlug als Vergleich vor, nur eines der vier Windräder zu genehmigen.

Doch damit wollen sich Borchens Bürgermeister und viele Anwohner nicht zufrieden geben.

Gültigkeit vom Flächennutzungsplan

Entsprechend heiß hergehen dürfte es bei der Bürgerversammlung am Abend. Auf dem Spiel steht viel: Sollte der Flächennutzungsplan der Stadt vor Gericht für ungültig erklärt werden, könnte es sein, dass alle vier und noch weitere Windräder in Borchen gebaut werden dürfen.

Stand: 09.09.2019, 10:32