Zugausfälle durch neue Stellwerke in Altenbeken

Das Altenbekener Eisenbahnviadukt

Zugausfälle durch neue Stellwerke in Altenbeken

  • Zwei neue elektronische Stellwerke
  • Sperrung der Gleisanlagen in Altenbeken
  • Bus-Ersatzverkehr wird organisiert

Der Bahnhof von Altenbeken und die Gleisanlagen dort sind von Montag (01.04.2019) bis Freitagnachmittag (05.04.2019) gesperrt. Alle Züge von Paderborn nach Kassel, Hannover, Höxter und Herford müssen deshalb in diesem Bereich durch Busse ersetzt werden.

Bahn investierte 65 Millionen Euro in neue Stellwerkzentrale

Der Grund für die Gleissperrungen sind Bauarbeiten der Bahn. Das alte Stellwerk in Altenbeken aus den 60er-Jahren wird durch zwei elektronische Stellwerke vor Ort und eine Stellwerkszentrale in Hamm ersetzt, die am Freitag in Betrieb gehen sollen.

Die Technik wie Weichen und Signale wird dann von dem zentralen Stellwerk in Hamm gesteuert, in das die Bahn rund 65 Mio. Euro investiert hat.

Damit die Fahrgäste in den kommenden Tagen trotz der Zugausfälle ihr Reiseziel erreichen, wird rund um Paderborn und Altenbeken ein Ersatzverkehr organisiert. Die Fahrplanänderungen sind auch online abrufbar.

Stand: 01.04.2019, 06:32