Weihnachtsgeschäft in OWL hinter den Erwartungen

Mann mit vielen Einkaufstüten

Weihnachtsgeschäft in OWL hinter den Erwartungen

  • Bisher kein gutes Weihnachtsgeschäft in OWL
  • Ware musste frühzeitig reduziert werden
  • Geschätzter Umsatz: 2,1 Milliarden Euro

Die Menschen in OWL sind offenbar noch nicht in Kauflaune. Das Wetter und der zunehmende Onlinehandel seien für den enttäuschenden Umsatz verantwortlich, sagt Thomas Kunz vom Handelsverband Ostwestfalen-Lippe nach dem Wochenende (08./09.12.2018). Besonders schwer haben es demnach die Bekleidungsgeschäfte. 

Rabatte auf Winterware

Durch den langen Sommer und die milden Temperaturen bleibe ein Großteil der Winterware in den Geschäften hängen. Um jetzt Kunden anzulocken, mussten viele Händler ihre Ware schon frühzeitig reduzieren.

Spielzeuge laufen gut

Gut laufen die Geschäfte hingegen bei den Klassikern wie Unterhaltungselektronik, Kinderspielzeug und Büchern. Der Handelsverband rechnet in diesem Jahr trotzdem noch mit einem Umsatz von 2,1 Milliarden Euro. Knapp ein Prozent mehr als im Vorjahr.

Stand: 10.12.2018, 08:11