Dieselverzicht bei OWL-Nahverkehrszügen

Sennebahn in Hövelriege

Dieselverzicht bei OWL-Nahverkehrszügen

Von Udo Bühlmann

  • Verzicht auf Dieselzüge beim Nahverkehr
  • Umweltfreundliche Antriebstechnik geplant
  • Sennebahn und Haller Willem betroffen

Der Betrieb der Nahverkehrszüge in Westfalen-Lippe soll in den kommenden Jahren deutlich umweltfreundlicher werden. Daher will der Nahverkehr künftig ganz auf Dieselzüge verzichten.

Acht Nahverkehrsstrecken betroffen

Betroffen sind die acht Strecken des sogenannten OWL-Dieselnetzes. Für Sennebahn und Haller Willem zwischen Bielefeld und Osnabrück stehen in den kommenden Jahren Ausschreibungen für den weiteren Zugbetrieb an. Dabei werden nur diejenigen Unternehmen den Zuschlag bekommen, die umweltfreundliche Antriebstechnik einsetzen.

Pläne für Haller Willem

Beim Haller Willem könnte es wegen der besonderen Streckenausstattung ein akkubetriebener Zug sein. In Bielefeld und Osnabrück fährt er unter einer Oberleitung. Dort könnten die Batterien dann während der Fahrt aufgeladen werden und den Zug zwischen Steinhagen und Borgholzhausen mit Strom versorgen.

Öffentlicher Nahverkehr im Test: Wuppertal versus Karlsruhe Planet Wissen 07.10.2019 06:29 Min. Verfügbar bis 07.10.2024 SWR

Stand: 15.08.2019, 06:50