Kaum Menschen in Flüchtlingsheimen in Ostwestfalen-Lippe geimpft

ARD Extra über die Entscheidungen zu den geplanten Impfungen von Kindern und Jugendlichen.

Kaum Menschen in Flüchtlingsheimen in Ostwestfalen-Lippe geimpft

In Flüchtlingsheimen in der Region ist teilweise nur jeder vierte Mensch gegen Corona geimpft. Derzeit leben rund 1.500 Flüchtlinge in den OWL-Unterkünften des Landes NRW. Landesweit sind es 13.000.

In der Landesunterkunft in Herford leben 450 Flüchtlinge. Viele von ihnen sind nicht geimpft. Die Impfquote liegt in den fünf Landeseinrichtungen zwischen 25 und 50 Prozent.

Ein wichtiger Grund: Die Menschen beschäftigen sich erstmal mit ihren Asylanträgen. "Da geht es um die Anhörungen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Registrierungen bei der zentralen Ausländerbehörde, auch bestimmte medizinische Untersuchungen. Und da ist dann oft der Kopf auch noch nicht so frei, sich mit einem komplexen Thema auseinanderzusetzen", sagte Jan-Martin Vogt, Leiter der Herforder Unterbringungseinrichtung, dem WDR.

Angst vor Impfschäden

Auch seien bei vielen Flüchtlingen die Ängste vor angeblichen Impfschäden groß. "Was bei uns ab und an mal durchklingt, sind folgende Dinge: Wie sieht es zum Beispiel aus mit dem Thema Fruchtbarkeit und Schädigungen des Erbgutes? Manchmal sind es auch religiöse Aspekte, die da eine Rolle spielen", so Vogt.

Aufklärung zur Impfung

Die Herforder Flüchtlingseinrichtung versucht gezielt über die Corona-Impfung aufzuklären. Sie verteilt zum Beispiel Flyer mit Informationen zur Impfung. 30 verschiedene Sprachen decken die Informationsblätter ab. Auch ein Betreuungsdienst ist vor Ort. Momentan wird einmal im Monat in der Herforder Einrichtung geimpft.

Lage in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften

In den kommunalen Flüchtlingsunterkünften fällt die Impfquote besser aus. So sind in den Bielefelder Einrichtungen laut Stadtverwaltung mehr als die Hälfte der Asylsuchenden geimpft.

Impfmythen im Faktencheck! Quarks – Corona in 5 Minuten Folge 35 13.04.2021 05:03 Min. UT DGS Verfügbar bis 13.04.2026 WDR

Stand: 19.11.2021, 07:39