OWL zieht positive Bilanz bei "Smart Country Side"

Smart Country: Dorfprojekt zieht positive Bilanz

OWL zieht positive Bilanz bei "Smart Country Side"

  • Ziel: Digitalisierung auf dem Land
  • 26 Dörfer aus Höxter und Lippe beteiligt
  • Internet-Marktplatz und Dorf-App enstanden

Die Initiatoren des dreijährigen Pilotprojekts "Smart Country Side" ziehen zum Ende eine positive Bilanz. Auch bundesweit gelte das digitale Dorfprojekt in den Kreisen Höxter und Lippe als besonders erfolgreich. Am Mittwochnachmittag (16.10.2019) findet die Abschlussveranstaltung statt.

Dorf-App entwickelt

Drei Jahre lang wurden mit den 26 beteiligten Dörfern neue digitale Hilfen entwickelt, um das Leben auf dem Land attraktiver zu gestalten. So sind ein Internet-Marktplatz und eine Dorf-App entstanden, mit der sich Dorfbewohner auszutauschen und gegenseitig unterstützen können.

Ausbildung von 150 "Digitalexperten"

In Ovenhausen, einem Ortsteil von Höxter, hat inzwischen fast jeder zweite Einwohner die Dorf-App auf seinem Smartphone. Im Kreis Höxter wurden außerdem 150 "Digitalexperten" ausgebildet. Sie geben in den Dörfern Tipps unter anderem in Sachen Online-Banking und E-Shopping oder informieren zum Beispiel über das Darknet.

Stand: 16.10.2019, 07:50