Musikwissenschaftler-Tagung in Detmold und Paderborn

Notenblatt

Musikwissenschaftler-Tagung in Detmold und Paderborn

  • Jährliche Musikwissenschaftler-Tagung
  • Schwerpunkt: "Komponieren fürs Radio"
  • Bisher unerforschtes Thema

Der Fachverband "Gesellschaft für Musikforschung" lädt von Montag (23.09.2019) bis Donnerstag (26.09.2019) zur Jahrestagung in Detmold und Paderborn ein. Musikwissenschaftler aus ganz Deutschland beschäftigen sich unter anderem mit dem "Komponieren fürs Radio".

Spannendes Forschungsgebiet

Bisher gilt das "Komponieren fürs Radio" als unerforschtes, aber spannendes Forschungsgebiet. Dazu zählen sowohl die klassische Musik als auch musikalische Hörspiele. Und die gab es schon in den 1920er Jahren, als die Radio-Pioniere noch gar nichts aufzeichnen konnten. Damals wurde alles live gespielt und ging direkt "auf Sendung".

Entwicklungen der Tonaufnahmen

Später gab es dann viel mehr Möglichkeiten durch die Tonbandgeräte. Damit haben auch die großen Komponisten wie John Cage in den 1950er Jahren experimentiert.

Auch heute gilt noch: Die Aufnahme kann noch so hochwertig aufgenommen sein, der Zuhörer bekommt oft nur einen Bruchteil davon mit, wenn er das Meisterwerk über das Autoradio oder sein Handy hört.

Komponieren mit der WDR-Klangkiste-App

KiRaKa Thema des Tages 25.03.2019 05:16 Min. Verfügbar bis 17.03.2020 KiRaKa

Download

Stand: 23.09.2019, 07:40