Wenig Organspenden an südwestfälischen Kliniken

Wenig Organspenden an südwestfälischen Kliniken

Von Heinz Krischer

  • WDR-Umfrage: Wenig Organtransplantationen in Südwestfalen
  • Arzt: Psychische Ausnahmesituation für alle Beteiligten
  • Neues Gesetz: Hilfe durch mehr Geld und mobile Teams

Die meisten Krankenhäuser in Südwestfalen haben in den vergangenen Jahren nie oder nur ganz selten Organe für Transplantationen entnommen. Das zeigt eine Umfrage des WDR.

Experten vermuten, dass deshalb viele potenzielle Organspenden verloren gehen. "Es könnte deutlich mehr Spenden geben, wenn in allen Kliniken an die Möglichkeit zur Organentnahme gedacht würde. In der Hektik des Klinikalltags wird das leider bisher oft vergessen", so Birgit Blome von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO).

Selten Organspende an südwestfälischen Kliniken 04:09 Min. Verfügbar bis 12.07.2020

Organspende an kleinen Kliniken

Ärzte müssen für Organspende sensibilisiert werden

Die Analyse für Südwestfalen zeigt: 35 Krankenhäuser könnten hier theoretisch Organe entnehmen. Doch nur zehn, weniger als ein Drittel, haben das in den vergangenen sechs Jahren auch regelmäßig getan.

Oft junge Unfallopfer

In kleinere Krankenhäuser kommen seltener tödlich verletzte Unfallopfer, die für Organspenden infrage kommen – nur ein Grund, warum dort selten Organe entnommen werden. 

Organspende an kleinen Kliniken

Dr. Martin Bredendiek, Krankenhaus Arnsberg

Denn: "Es ist gerade in kleineren Kliniken eine Ausnahmesituation. Für die Ärzte, die Pflegekräfte und die Angehörigen", so Dr. Martin Bredendiek, ärztlicher Direktor des Arnsberger Krankenhauses. Dort werden regelmäßig Organe entnommen. Doch: Es handele sich teilweise um junge Patienten, dann über Organspende zu sprechen, sei immer kritisch.

Hilfe - gerade für kleinere Kliniken

Oft fehlten auch Kenntnis und Personal, um den Hirntod festzustellen, so die DSO. Dann könnten zwar Experten der Stiftung helfen, doch diese Unterstützung werde bisher nur selten in Anspruch genommen.

Seit April gilt ein neues Gesetz. Es soll Krankenhäuser finanziell und mit mobilen Teams bei der Organentnahme unterstützen - und so vor allem kleinere Kliniken motivieren, an das Thema Organspende zu denken.

Stand: 12.07.2019, 08:06