Obdachloser stirbt nach Schlägerei in Münster

Obdachloser stirbt nach Schlägerei in Münster

Ein obdachloser Mann ist in Münster nach einer Schlägerei im Krankenhaus gestorben. Die Tat ereignete sich bereits letzte Woche. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge.

Wie die Obduktion am Montag (18.02.2019) ergab, starb der 45-jährige Obdachlose bereits vergangenen Donnerstag an einer zu spät behandelten Kopfverletzung.

Einem Zeugen hatte er vorher erzählt, er sei in der Nähe der Halle Münsterland nachts von drei jungen Männern zusammengeschlagen worde. Trotz einer massiven Verletzung im Gesicht wollte sich der Mann nicht behandeln lassen.

Rettungskräfte hatten ihn noch gefunden und in eine Klinik gebracht, hier konnten ihm die Ärzte aber nicht mehr helfen.

Stand: 18.02.2019, 17:43