Riesengaudi bei Nostalgie-Skirennen in Neuastenberg

Nostalgie-Skirennen in Neuastenberg

Riesengaudi bei Nostalgie-Skirennen in Neuastenberg

Skilaufen und Skispringen wie vor über 100 Jahren: Beim Nostalgie-Skirennen am Sonntag (24.02.2019) in Winterberg-Neuastenberg starten die Teilnehmer auf alten Holzskiern und in historischer Kleidung.

Beim 16. Nostalgie-Skirennen haben es über 60 Skibegeisterte gewagt, auf alten Holzskiern den Berg hinabzufahren. Ein Muss für das Skirennen: Historische Kleidung, zum Beispiel Knickerbocker oder Skiröcke für die Frauen. Beim Torlauf und Skispringen von der Naturschanze hatten alle einen Riesenspaß.

Nostalgie-Skirennen in Neuastenberg

Auf alten Latten, in historischen Knickerbocker und in Uromas Skirock: Das Nostalgie-Skirennen war bei strahlendem Sonnenschein eine Riesengaudi.

Nostalgieskirennen in Neuastenberg

Martina Bremerich (links) vom Neuastenberger Gasthof zur Post hat noch bei jedem der 16 Nostalgieskirennen mitgemacht - auch am Sonntag (24.02.2019) wieder. Im Gasthof übernachteten vor 100 Jahren die ersten Wintersporttouristen von NRW.

Martina Bremerich (links) vom Neuastenberger Gasthof zur Post hat noch bei jedem der 16 Nostalgieskirennen mitgemacht - auch am Sonntag (24.02.2019) wieder. Im Gasthof übernachteten vor 100 Jahren die ersten Wintersporttouristen von NRW.

Die Nostalgieskifahrer vom Skiclub Winterberg-Züschen voller Vorfreude am Start.

Schreinermeister und Snowboardtrainer Rolf Dickel - seine Vorfahren waren Müller im benachbarten Odeborntal und mussten im Winter diese Eschenski benutzen, wenn sie nach Neuastenberg wollten.

Auch viele Kinder trauen sich, auf den alten Holzbrettern den Berg runterzufahren.

Felix Steden, 10 Jahre, am Start mit seinen historischen Kinderskiern vom Skiclub Züschen. Er ist einer der jüngsten Nostalgieskifahrer.

Fertigmachen zum Start: Martina Bremerich voll konzentriert.

Auf den historischen Holzskiern wird die Riesengaudi zur sportlichen Herausforderung. Die alten Latten lassen sich längst nicht so einfach drehen, wie die modernen Carving-Ski.


Starten in Uromas Skirock: Victoria Pape (21) startete das erste Mal im Rock. Früher durften die Frauen keine Hosen auf den Pisten tragen.

Lilly Basedow (7) aus Bad Laasphe in Knickerbocker wird im Parcours angefeuert.

Snowboarder aus den 70ern und Nostalgieskifahrer in Knickerbocker beim Doppelsprung auf der Schanze. Über 60 Skibegeisterte haben mitgemacht.

Stand: 24.02.2019, 18:17