Coesfelder Bauern fordern mehr Nitrat-Mess-Stellen

Einigung im Streit um Düngeverordnung Aktuelle Stunde 14.06.2019 02:50 Min. UT Verfügbar bis 14.06.2020 WDR Von Alexander Klein

Coesfelder Bauern fordern mehr Nitrat-Mess-Stellen

  • Hohe Nitratbelastung rund um Dülmen
  • Bauern fürchten Einschränkungen
  • Mehr Mess-Stellen als Kompromiss?

Die Landwirte im Kreis Coesfeld fürchten strengere Düngeregeln. Die Einschränkungen kommen auch auf die Bauern zu, die bisher wenig gedüngt haben. Grund ist die hohe Nitratbelastung im Kreis Coesfeld. Die Bundesregierung war zum Handeln gezwungen und hat jetzt Vorschläge für strengere Düngeregeln an die EU geschickt.

20 Prozent weniger Dünger

Bullenmäster und Ackerbauer Henrik Ruhoff aus Dülmen ist einer der Betroffenen. Die Mess-Stellen rund um seinen Hof weisen zwar niedrige Nitratwerte auf. Doch Dülmen liegt in einem belasteten Gebiet. Von Coesfeld bis Lüdinghausen ist das Grundwasser an vielen Mess-Stellen so stark belastet, dass im gesamten Gebiet alle Landwirte ihre Düngepraxis ändern müssen. 20 Prozent weniger Dünger sieht die neue Regelung vor.

Bauern gegen Verschärfung von Gülle-Regeln

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 04.04.2019 06:14 Min. Verfügbar bis 03.04.2024 WDR 5

Download

Bauern denken an Hofaufgabe

Viele Bauern im Kreis Coesfeld haben das gleiche Problem wie Ruhoff: sauberes Grundwasser an den eigenen Flächen. Dennoch werden sie strenge Auflagen erhalten, weil das Grundwasser in der Region als belastet gilt. Sie fordern mehr Mess-Stellen, um dort Düngemittel zu sparen, wo es wirklich nötig ist.

Nitrat-Mess-System im Kreis Coesfeld Lokalzeit Münsterland 04.07.2019 02:42 Min. Verfügbar bis 04.07.2020 WDR

Stand: 04.07.2019, 11:50